Die dunkle Seite eines Hundespatziergangs

Posted 24 November 2011 by

Spaziergänge mit unserem Hund sind auch bei Wind und Wetter
für Frauchen oder Herrchen gesund. Nur in der dunklen Jahreszeit, wenn man
manchmal  „die Hand vor Augen nicht sieht“ ist der Vierbeiner, auch wenn er an
einer Automatikleine oder Rollleine läuft, für uns kaum noch zu sehen.

Ebenso ergeht es Autofahrern, Radfahrern und Fußgängern, die ja darauf nicht vorbereitet sind.
Hier helfen Halsbänder, die blinken oder Dauerlicht ausstrahlen. Es gibt sie
für alle Rassen in passenden Größen. Auch reflektierende Geschirre und kleine
blinkende Anhänger für das Halsband oder Geschirr sind im Fachhandel
erhältlich. Geschirre werden bevorzugt für Hunde verwendet, die gerne an der
Leine ziehen.

Aber nicht nur Hunde sind dadurch in der Dunkelheit besser zu sehen, sondern auch Katzen werden mit einem leuchtenden Halsband (speziell für Katzen) eher wahrgenommen.

Post Details

Hinterlasse eine Antwort