Gartenvögel optimal füttern

Posted 11 Oktober 2014 by

Das macht nicht nur Spaß, sondern Freude:
Gartenvögel jetzt optimal füttern
Nicht jedes Futter ist für die Ganzjahresfütterung von Garten- und Wildvögeln gleichermaßen gut geeignet: Es gibt saisonale Fütterungsunterschiede ebenso, wie solche von Vogelart zu Vogelart.
Mit dem Ende der sommerlichen Brutsaison, hat das insektenreiche Aufbaufutter für Elternvögel und ihre Jungen jetzt ausgedient, ebenso das Futter mit Feinsämereien, weil die meisten das fressenden Arten Zugvögel sind.
Der Spätherbst ist nun für die gefiederten Freunde die Zeit, sich Futterreserven für den Winter anzufressen sowie durch die Aufnahme energiereicher Nahrung die zunehmend frostige Zeit zu überstehen.
Fettfutter ist eine energiereiche Mischung aus großen, weichen, von naturbelassenem Fett ummantelten Haferflocken, ungeschwefelten Sultaninen, Erdnüssen und Mineralien – gut für die Weich- und Beerenfresser.
Mischfutter enthält zusätzlich gestreifte (nicht etwa minderwertige weiße!) Sonnenblumenkerne.
Daran bedienen sich auch die Körnerfresser gerne. Mit ganzen Getreidekörnern im Futter hingegen, können lediglich z.B. Tauben und Fasane etwas anfangen.

5326_0 Tipp:
Schalenloses Futter hält den Futterplatz sauberer und Snackprodukte, wie Vogelschmäuse und Meisenknödel lassen sich einfach ins Gezweige der Gartengehölze hängen –
wo sie noch mehr Vögel anlocken.

 

Fütter sollte vor Feuchtigkeit geschützt werden – optimalen Schutz bieten hier unsere Vogelhäuser

Post Details

Hinterlasse eine Antwort